Über Missgunst

Missgunst, die | aus einer ablehnenden Haltung, Einstellung jemandem gegenüber entspringendes Gefühl, diesem bzw. dieser einen Erfolg, Vorteile o. Ä. nicht zu gönnen (duden.de).

Über vier Jahre haben mein Mann und ich in einer Wohnung gewohnt, die uns immer wieder Probleme bereitet hat. Es war unsere erste gemeinsame Wohnung und wir waren jung. Damals haben wir uns so darüber gefreut, doch heute bereuen wir es sogar, diese Wohnung jemals genommen zu haben.
Immer wieder hatten wir mit Feuchtigkeitsproblemen zu kämpfen. Die hohe Feuchtigkeit führte dazu, dass wir Schimmel in der Wohnung hatten. Ich musste meinen gesamten Kleiderschrank samt Inhalt entsorgen und mir von meinem eigenen Geld einen neuen kaufen. Diese Probleme haben wir dem Vermieter natürlich sofort mitgeteilt und er sagte nur, dass wir regelmäßig lüften sollen. Anfangs haben wir das sogar teils eingesehen und uns schuldig gefühlt. Doch diese Probleme kamen immer und immer wieder vor. Unsere Feuchtigkeitsmesser haben Werte von über 70% (!) angezeigt. Zum Vergleich: normale Werte bewegen sich im Bereich von 50 bis maximal 60%! An Tagen, an denen ich nur zuhause war, habe ich mindestens drei Mal am Tag gelüftet und im Winter natürlich volle Pulle geheizt. Nichts hat geholfen. Der Vermieter, der ein Haus nebenan gewohnt hat, ging auf diese Probleme absolut nicht ein. Wir haben versucht, alle Probleme bestmöglich selbst zu lösen und wollten Stress mit ihm so gut es geht vermeiden, weshalb wir z.B. keine Mietminderung gefordert haben.

Gestern war unsere Wohnungsübergabe und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich so etwas Widerliches noch nie in meinem gesamten Leben erlebt habe.
Kurze Vorgeschichte: Die Feuchtigkeitsprobleme hatten wir nicht nur in unserer EG-Wohnung, sondern natürlich auch im Keller. Der Keller hat so modrig gerochen und war so feucht, dass ich alle Umzugskartons, die im Keller waren, komplett entsorgen musste. Sie waren komplett feucht und der Gestank unerträglich. Wenn ich Wäsche gewaschen habe, gab es für mich also keine andere Möglichkeit als sie im Wohnzimmer zu trocknen. Im Keller ging wie gesagt nicht. Draußen konnte ich sie nur bei gutem Wetter und im Sommer trocknen, da sie sonst nass würde und es keine Stelle im Außenbereich gab, die überdacht war. Früher gab es mal eine Stelle, die überdacht war. Aber nachdem das Dach bei einem Sturm abgefallen ist, hat der Vermieter es nie repariert.

Zurück zur Wohnungsübergabe. Wir haben mit allem gerechnet, aber nicht mit so einem ekelhaften Verhalten. Über den Höhepunkt möchte ich hier berichten. Wie schon gesagt hatten wir durch den offensichtlichen Baumangel des Gebäudes Feuchtigkeitsprobleme und Schimmel, der sich an der Wand gebildet hat. Bei der Übergabe habe ich dem Vermieter und der Maklerin den Schimmel gezeigt und schon wieder gab der Vermieter uns die Schuld! Er meinte wieder, wir würden nicht richtig lüften und blabla. Dann sagte er zu mir, dass es daran läge, dass ich die Wäsche in der Wohnung trockne (ich trockne sie btw im Wohnzimmer und der Schimmel war im Schlafzimmer aber okay). Ich daraufhin, "wo soll ich sie denn sonst trocknen?". Er: "ja im Keller". Und ich: "Im Keller ist es noch feuchter als hier oben, da trocknet die Wäsche selbst nach einer Woche nicht". Er daraufhin: "Wenn Sie sich einen BMW Cabrio leisten können, können Sie sich auch einen Trockner leisten".

Lasst diesen Satz einfach mal auf euch wirken. Mir. fehlten. die. Worte.

Es gibt mehrere Dinge, die mich daran stören. Zum einen, dass er Menschen anscheinend an dem beurteilen, was sie haben oder besitzen. Zum anderen unterstellt er mir, dass wenn ich ein sportliches Auto fahre, ich ja reich wäre und keine Geldprobleme hätte. Daran merkt man, dass er von Autos offensichtlich keine Ahnung hat. Mein Auto ist ein Gebrauchtwagen, Baujahr 2005, somit 16 Jahre alt. Ich habe es für einen sehr guten Preis bekommen. So mancher gebrauchter (!) Kleinwagen kostet heutzutage das Doppelte aber darüber würde niemand urteilen, da Sportwägen immer einen schlechten Ruf haben - besonders bei der älteren Generation. Meine Eltern sind als Geflüchtete nach Deutschland zu kommen und hatten absolut gar nichts. Sie haben sich inzwischen ein halbwegs gutes Leben aufbauen können, doch das hat seine Zeit gedauert. Ich habe alles daran gesetzt, hart zu arbeiten, um ihnen alles zurückzugeben. Mein Auto konnte ich mir nicht mal einfach so leisten. Ich arbeite seit ich 18 Jahre alt bin und spare jeden Cent, den ich habe. Irgendwann mal ein eigenes Auto zu besitzen war mein größter Wunsch. Dass ich gleich ein Angebot für mein Traumauto bekomme, hätte ich natürlich nicht gedacht aber wer hätte das abgelehnt. Meine Eltern haben mir zu meinem Geburtstag etwas dazugegeben und auf diese Weise konnte ich mir nach jahrelanger Arbeit und Sparen mein Wunschauto leisten.

Und mir dann von jemandem, der offensichtlich jegliche Lebensfreude im Leben verloren hat bzw. nie besaß, so etwas anhören zu müssen.. da fehlen mir immer noch die Worte. Ich kann es beim besten Willen einfach nicht verstehen, wieso manche Leute so missgünstig sein müssen. Mein (zum Glück jetzt ehemaliger) Vermieter ist offensichtlich neidisch darauf, dass ich einen Sportwagen fahre und er nicht. Einfach nur traurig. Und das als Argument gegen mich zu verwenden, wo er doch offensichtlich im Unrecht ist, ist einfach nur lächerlich. Als ich mir mein Auto vor ca. 2 Jahren gekauft habe, habe ich tatsächlich schon öfter missgünstige Reaktionen und Blicke bekommen. Sätze wie "ist ja total unpraktisch, weil es nur 2 Sitze hat" und "also einkaufen kann man damit nicht, der Kofferraum ist doch viel zu klein" hörte ich immer wieder. Aber guess what, ich musste noch nie mehr als eine Person mitnehmen und kann auch regelmäßig mit dem Auto einkaufen gehen. Das ist nicht das Problem.
Das Problem ist, dass mir diese Leute dieses Auto einfach nicht gönnen und das verstehe ich nicht. Wenn eure beste Freundin in den Urlaub fliegt und ihr nicht, freut ihr euch doch trotzdem für sie.

Sagt mir doch gerne, ob ihr ähnliche Erfahrungen mal gemacht habt. Ich würde mich sehr freuen, mich mit euch darüber auszutauschen und mal andere Perspektiven einzunehmen.

12 Kommentare/ Read More

  1. Oh man Süsse! Ich habe das Thema extremen Schimmel in einer ehemaligen Wohnung schon durch, jetzt scheint sich dieser Alptraum in unserem Neubau zu wiederholen. Es ist einfach zu feucht! Unser Trockner reicht nicht aus, aber wir setzen uns gerade durch und bekommen einen Bautrockner. Hoffentlich noch vor dem Baby.

    Das mit der Missgunst ist ja noch die Spitze! Wir fahren einen BMW Baujahr 2008. Keine Ahnung warum, aber bei dieser Automarke sind die Menschen besonders missgünstig und neidisch. Ist mir auch schon auf dem Blog aufgefallen.

    Auch da wird alles gut, genau so wie mit deiner Hochzeit. ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohneein, nicht dein Ernst oder? Das tut mir so leid... Feuchtigkeitsprobleme sind echt nicht zu unterschätzen und gerade mit Kind kann das wirklich zu gesundheitlichen Problemen führenn. Ich hoffe so sehr, dass ihr das alles klären könnt und die Probleme gelöst werden <3.

      Ich kann dich soooo gut nachvollziehen! Ich glaube die meisten sehen die Marke bzw. bestimmte Modelle von BMW als "protzig" an und haben damit ein problem.. da ist es sogar egal, ob es ein Neuwagen ist oder nicht. Versehe nicht, wie man Menschen nur danach beurteilen kann...

      Löschen
  2. Ich bin echt sprachlos über das Verhalten deines ehemaligen Vermieters! Und der Vergleich mit deinem Auto ist ja mal absolut daneben! Das hat doch überhaupt nichts miteinander zu tun :(
    Ich musste leider auch schon Erfahrungen mit solchen missgünstigen Menschen machen :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau! Das eine hat mit dem anderen gar nichts zu tun und deshalb habe ich es auch als persönlichen Angriff gegen mich gesehen... echt traurig, dass es so viele solcher Menschen gibt.

      Löschen
  3. Was für ein Drama! Ich hatte ganz früher auch oft Schimmel in den Wohnungen und das ist so schlimm, auch total schädlich für die Gesundheit. Gut, dass du da raus bist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall! Man atmet so viel davon passiv ein und später wird man die Folgen davon spüren... solche Wohnungen sollten regelmäßig geprüft und nicht weitervermietet werden!

      Löschen
  4. Solche Leute wirst du noch öfters in deinem Leben treffen, man muss einfach schlagfertig antworten. Meist ärgert sich der Gegenüber dann viel mehr. LG ROmy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du an sich recht. Aber wenn der Gegenüber durchgehend schreit und dich nicht zu Wort kommen lässt, wird das etwas schwierig, was in dem Fall auch so war..

      Löschen
  5. Wow, dieser Satz ist wirklich unheimlich anmaßend... Auch wenn es immer heißt, man solle sich nicht ärgern, ich hätte mich wohl trotzdem tagelang geärgert :D Sei froh, dass du da raus bist, solch ein Ekel als Vermieter zu haben ist einfach grausam, ich spreche das aus Erfahrung :(

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  6. Schimmel in der Wohnung ist echt übel und man bekommt ihn ja nicht leicht wieder weg. Habt ihr alleine in dem Haus gewohnt oder gab es noch andere Parteien, die die gleichen Probleme hatten?

    Aber so oder so, der Spruch von ihm geht natürlich gar nicht. Abgesehen davon, dass es auch abseits von finanziellen Gründen ja genug Argumente gibt, sich keinen Trockner anzuschaffen.

    Ich hatte auch mal einen Vermieter, der im Nachbarhaus wohnte. Das war wirklich schwierig. Dagegen hatte ich noch nie irgenwelche Probleme, wenn ich bei einer Firma gemietet hatte. Das läuft viel besser und profesioneller ab, besonders, wenn es mal Probleme mit der Wohnung gibt. Wenn man es sich aussuchen könnte, würde ich immer den Profi-Vermieter bevorzugen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war ein 2-Parteien-Haus, d.h. unsere Nachbarn wohnen aktuell auch noch dort. Wir bleiben mit ihnen in Kontakt, damit sie diese Probleme beim Auszug nicht haben werden. Sie sprechen aber nicht so gut Deutsch und bekommen deshalb auch keine Hilfe von den Behörden... daran sieht man wieder dass sich der Vermieter bewusst Leute ausgesucht hat, die "nichts tun können"..

      Ja, da hast du absolut Recht! Ich habe ein paar Mal einen Trockner benutzt und meine Wäsche ist komplett eingegangen. Außerdem ist es nicht unsere Pflicht, einen Trockner zu kaufen.

      Ich denke wenn man bei einer professionellen Firma mietet haben sie auch einen Ruf zu verlieren und kümmern sich eher um dein Anliegen als ein Privat-Vermieter. Solche Privatleute fliegen leider nicht auf und können dann jede Gammelwohnung weitervermieten... schlimm. Es sollte so etwas wie den TÜV für Wohnungen geben.

      Löschen
  7. Ich finde so etwas so schlimm! In dem Alter, ich vermute mal, dass der Vermieter älter ist als ihr, müsste man doch wirklich andere Sorgen haben,
    Wenn man jünger ist, lässt man sich echt mehr gefallen. Aber ihr hättet echt die Miete mindern können und sogar Schadensersatz für deinen Schrank sowie deine Klamotten verlangen können. Vielleicht hast du ja noch die Bilder oder einen Kassenbeleg und du kannst das alles nachträglich noch geltend machen. Ich verstehe nicht, wie unverschämt man sein kann.
    Das mit dem Sportwagen ist echt so eine Sache. Mein Verlobter fährt auch einen Sportwagen, der nicht gerade günstig ist. Manchmal sehen wir Leute, die sich mit uns freuen; manchmal, vor allem die ältere Generation kocht vor Neid und Eifersucht.
    Ich wünsche euch beiden alles Gute in der neuen Wohnung!

    Liebe Grüße, Berna von coffee&flowers

    AntwortenLöschen

Hinweis: leider ist bei manchen mehrfach das Problem aufgetaucht, dass ihre Kommentare einfach verschwinden. In diesem Fall, versuche bitte über den Inkognito-Modus deines Browsers zu kommentieren oder ein Google-Konto auszuwählen. Falls dieses Problem weiterhin besteht, kontaktiere mich gerne: sandy@golden-shimmer.de