What I Eat in a Day #5

By Sandy - Montag, April 27, 2020

Porridge mit Beeren
Heute gibt es nach langer Zeit wieder ein What I Eat in a Day. Falls ihr das letzte verpasst habt, könnt ihr es hier noch einmal nachlesen. Im letzten What I Eat hatte ich gesagt, dass ich kein Intervallfasten mehr gemacht habe, allerdings habe ich seit der Quarantäne-Zeit wieder damit angefangen. Ich mache die 16:8-Methode, in der es darum geht, dass man innerhalb von 8 Stunden seine Mahlzeiten zu sich nimmt und die restlichen 16 Stunden fastet. Für gewöhnlich frühstücke ich dann um 11 Uhr und nehme meine letzte Mahlzeit vor 19 Uhr zu mir. Intervallfasten soll viele Benefits für den Körper haben und ich habe schon sehr oft gehört, dass Menschen mit dieser Methode in kurzer Zeit viel abnehmen konnten. Ich mache das jetzt schon seit einigen Wochen, doch muss ehrlich sagen, dass ich bisher noch keinen großen Unterschied bemerke. Falls ihr vielleicht auch Intervallfasten macht oder euch generell mehr auskennt, könnt ihr mir ja gerne sagen, worauf ich besonders achten muss. Denn bis zur Hochzeit würde ich schon gerne noch ein paar Kilos verlieren :).

Frühstück
Wie gesagt starte ich meinen Tag um 11 Uhr mit dem Frühstück. Seit ich in Kurzarbeit bin schlafe ich leider auch sehr lange, weshalb es mir sowieso nichts ausmacht, erst um 11 zu essen. Ich will mir aber unbedingt angewöhnen, etwas früher aufzustehen. An dem Tag gab es bei mir Porridge. Die Haferflocken koche ich entweder mit Wasser oder Pflanzenmilch auf und gebe als Topping Beeren, etwas Zimt, Erdnussbutter und Kokoschips darauf. Das variiere ich je nachdem, was ich da habe. Das Ganze wird noch mit Agavendicksaft gesüßt. Das ist eigentlich so mein liebstes Frühstück, doch inzwischen bräuchte ich mal wieder etwas Abwechslung. Was esst ihr am liebsten zum Frühstück?

Gemüsesticks mit selbstgemachtem Hummus
Mittagessen
Zum Mittag gab es bei mir mal was sehr gesundes, nämlich Gemüsesticks mit selbstgemachtem Hummus. Das Rezept habe ich von hier. Es geht wirklich super einfach und schmeckt absolut köstlich. Ich habe allerdings aus versehen etwas zu viel Paprikapulver hineingegeben, weshalb das Hummus eher eine rötliche Farbe hat. Für den Geschmack hat es aber keinen Unterschied gemacht. Das Hummus hält sich gut ein paar Tage und eignet sich gut als Brotaufstrich oder als Topping für Bowls. Probiert es doch gerne mal aus.

Sushi Miko
Abendessen
Ihr seht richtig - zum Abendessen gab es bei mir mein all time favorite Essen, und zwar SUSHI! Normalerweise gehen mein Freund und ich gerne mindestens einmal die Woche auswärts essen, da es irgendwie auch unser Hobby ist. Seitdem die Gastronomien aber schließen mussten, ist das natürlich nicht mehr möglich. Viele Restaurants bieten aber Abhol- oder Lieferservices an, was auch nicht schlecht ist. Nun habe ich nicht mehr so ein schlechtes Gewissen, Takeout zu bestellen, da ich damit die Gastronomen ja unterstütze. An dem Tag haben wir also bei unserem liebsten Sushi-Lokal leckeres Sushi abgeholt. Ich freue mich schon, wenn die Restaurants wieder aufmachen dürfen, denn das ganze Erlebnis vom Auswärts essen vermisse ich mit am meisten an dieser ganzen Zeit. Wie sieht bei euch so ein typischer Essens-Tag aus?

  • Share:

You Might Also Like

5 Kommentare/ Read More

  1. Das sieht alles super lecker und gesund aus! Aber mein Favorit wäre definitiv das Sushi, darauf hätte ich mal wieder richtig Lust :)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich ein toller Post!
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen
  3. Boah, sieht das lecker aus *_* Ich mache unabsichtlich auch Intervallfasten, da ich frühs nicht frühstücke und generell erst zu Mittag meine erste Mahlzeit zu mir nehme. Aber ich habe auch keine Effekte auf mein Gewicht gesehen, haha :D Mache es aber eher, weil ich morgens lieber mehr trinke und nichts runterbekomme.

    Liebe Grüße ♡
    Hang

    www.hang-tmlss.de

    AntwortenLöschen
  4. ein schöner post und inspiration zum essen brauch man auch immer, irgendwie esse ich gefühlt immer nur die gleichen sachen :D
    ich habe auch tage an denen ich intervallfasten mache aber eigentlich auch eher unabsichtlich, aber dadurch das ich im 3-schichtsystem arbeite, habe ich auch keine geregelten essenzeiten..
    ganz liebe grüße♥

    http://laraloretta.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. sieht sooo lecker aus! auf sushi hätte ich auch mal wieder lust! :)
    eine Kollegin von mir macht auch das intervallfasten, aber auch sie hat noch keinen großen unterschied bemerkt.. vielleicht braucht der körper da zeit um sich daran zu gewöhnen 🙊

    AntwortenLöschen