Why You Should Never Give Up

By Sandy - Samstag, November 16, 2019

 Bluse NA-KD| Hose H&M| Tasche Valentino| Schuhe Zalando
H&M Fluffy Black Jacket
Jacke H&M| Schal Mint & Berry| Mütze Pull & Bear

Als ich aus meinem Urlaub in Kroatien wiederkam, hatte ich keine Ahnung was mich erwarten wird. Ich hatte mein Studium abgeschlossen und auch wenn es für mich ein Erfolgserlebnis ist, war die Zeit danach unglaublich schwer. Die eine Tür schließt sich und eine neue öffnet sich, bzw. sollte sich öffnen. Ein Master war für mich ausgeschlossen, da ich endlich in die Berufswelt gehen wollte. Seit ich aus der Schule raus bin, wollte ich immer arbeiten und habe es sogar zu meinen Hobbys gezählt (verrückt, ich weiß). Aber ich bin von Natur aus einfach ein Arbeitstier und überfordere mich deshalb oft. Jedenfalls freute ich mich auf das neue Kapitel nach dem Studium, doch lange Zeit wusste ich nicht wirklich, was ich machen will. Ich habe eine Bewerbung nach der anderen geschrieben und ging von Gespräch zu Gespräch. Natürlich musste ich auch mit vielen Absagen rechnen, was mich sehr verzweifeln ließ. Ich wollte mir diesmal zu Hundert Prozent sicher sein, weshalb ich nicht jedes Angebot annahm. Teilweise stand ich so kurz vor einer Zusage oder hatte ein positives Gefühl bei einem Gespräch, doch bekam eine Absage bzw. gar keine Rückmeldung. Eins habe ich auf jeden Fall gelernt: Man kann sich nie sicher sein, bis man eine Zusage auf dem Papier hat.
Outfit Details

Auch wenn es sich für viele entspannend anhört, nichts geplant zu haben und die meiste Zeit zuhause zu bleiben, war es für mich ziemlich verzweifelnd. Die erste Woche ging es noch, doch nach und nach fühlte ich mich wie ein Wrack, denn wenn ich nicht arbeiten kann fühle ich mich nutzlos. Ich habe trotzdem versucht, die Zeit sinnvoll zu nutzen und Dinge gemacht, für die ich normalerweise keine Zeit hatte. Das heißt Mahlzeiten planen und kochen, lesen, Sport machen, mich mehr um den Blog kümmern, nähen etc. Irgendwann war ich aber sozusagen überfordert vom Nichtstun und war am Rande der Verzweiflung. Schon seit Jahren wünsche ich mir außerdem, selbstständig zu sein, doch habe weder Ideen noch die richtigen Partner an meiner Seite. Besonders dann, wenn alle Leute aus dem Umfeld noch studieren und man der Einzige ist, der vor verschlossenen Türen steht, fühlt man sich alleine gelassen. Ich weiß, ich sollte froh sein, dass ich es als Erste geschafft habe, doch so konnte ich mich nicht fühlen. Nach einer Absage fiel es mir wirklich schwer, mich wieder aufzurappeln und motiviert ins nächste Gespräch zu gehen. Mittlerweile hatte ich schon so viele verschiedene Gespräche, dass ich überhaupt keine Hemmungen und Ängste mehr davor habe, was auch eine gute Sache ist.
Doch dann, wenn man schon kurz vorm Aufgeben ist und es am wenigsten erwartet, wird man doch  mit einer positiven Nachricht überrascht. Mittlerweile bin ich schon mitten im neuen Job drin und freue mich total auf das, was noch kommen wird. Das zeigt mir wieder, dass man niemals aufgeben sollte, egal was kommt. Klar, die schlechten Phasen dauern immer gefühlt Ewigkeiten und scheinen nie vorbei zu gehen. Doch man sollte sich nicht von negativen Erfahrungen entmutigen lassen, auch wenn es schwer ist. In den schweren Phasen hat es mir sehr geholfen zu meditieren, motivierende Bücher zu lesen und draußen in der Natur zu sein. Das Wichtigste ist, dass man sich nicht zuhause verkriecht und nichts und niemanden an sich heran lässt. Wenn ihr auch in einer schweren Phase seid, hoffe ich, dass ich euch hiermit ein wenig Mut machen kann. Gebt niemals auf und schaut immer nach vorne.

  • Share:

You Might Also Like

4 Kommentare/ Read More

  1. Ein schöner Look! :) Und Glückwunsch zum Job! :) Kenne das selbst sehr gut, dass man bei manchen Dingen schon fast aufgibt und dann tut sich doch plötzlich eine Änderung auf :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :). Oh ja, das ist echt oft so im Leben. Deshalb immer nach vorne schauen!

      Löschen
  2. So inspirierend! Ich bin auch oft nach nur wenigen Absagen kurz vor dem Aufgeben, negative Kritik nehme ich immer direkt persönlich. Aber du hast Recht, man darf nie aufgeben.

    Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Job!

    Liebe Grüße, Gilda
    www.itsgilda.com

    AntwortenLöschen
  3. Deinem Post stimme ich auf alle Fälle zu. Ich werde es bestimmt auch schwierig finden, wenn mein Studium fertig ist.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen