5 ways to clear out your closet

Donnerstag, November 26, 2015

Im heutigen Post soll es um das Thema Kleiderschrank ausmisten gehen. Ich wette ich bin nicht die einzige, die viel zu viele Klamotten besitzt und der Kleiderschrank schon aus allen Nähten platzt. Das meiste wird gar nicht getragen und liegt jahrelang nur im Schrank herum. Obwohl ich regelmäßig am Aussortieren bin, wird mein Kleiderschrank nicht leerer und von manchen Teilen kann ich mich nur schwer trennen. Wem es also genau so geht, für den habe ich einige (hoffentlich) hilfreiche Tipps!

1. Verkaufen
Die offensichtlichste Methode ist natürlich, eure alte Kleidung zu verkaufen. Ich habe dies lange Zeit über eBay oder Kleiderkreisel gemacht, allerdings verlangen solche Plattformen mittlerweile Gebühren für eure verkauften Sachen. Das sehe ich persönlich nicht ein, weshalb ich mir andere Methoden überlegt habe. Ihr könnt z.B. eure Sachen über Instagram verkaufen oder einen Blog-Sale starten. Alles was ihr dazu machen müsst ist, eure Sachen abzufotografieren und die Bilder hochzuladen. Preise könnt ihr selbst bestimmen oder die potentiellen Käufer machen euch Vorschläge. Danach müssen nur noch Daten ausgetauscht werden und die Sachen natürlich verschickt werden. 

2. Spenden
Eine weitere ganz einfache Methode ist, eure Kleidung zu spenden. Versteht mich nicht falsch, aber bei manchen Kleidungsstücken fällt es mir wirklich schwer, sie einfach wegzugeben ohne etwas dafür zu bekommen. Ich meine damit z.B. Teile mit einem Gewissen Wert, egal ob in Form von Geld oder Erinnerungen. Trotzdem habe ich schon viele volle Tüten mit Kleidung zusammengefunden und sie in meiner nächsten Altkleidersammlung abgegeben. Falls ihr selbst nicht so viel zum Spenden habt, ist dies ebenfalls eine gute Möglichkeit auch alte Klamotten von euren Freunden oder Verwandten zu sammeln. Ein anderer freut sich über diese Sachen bestimmt.

3. Altkleider bei H&M abgeben
Auf diese Aktion bin ich erst kürzlich aufmerksam gekommen und wollte sie gerne an euch weitergeben. In vielen (oder sogar allen) H&M-Filialen kann man jetzt nämlich seine Altkleider abgeben und dafür einen 15%-Gutschein erhalten. Dabei spielt gar keine Rolle, ob die Kleider noch gut erhalten sind oder nicht. Bringt einfach eure Tüten mit Kleidung (auch die Menge spielt keine Rolle) zu eurem nächsten H&M und erhaltet im Gegenzug einen Gutschein. Pro Tag könnt ihr maximal 2 Tüten abgeben und bekommt dann auch 2 Gutscheine. Ich habe erst vor ein paar Tagen meine Tüten abgegeben und es verlief alles reibungslos. Mehr Infos gibt's hier!

4. Kleider-Ankauf
Auch diese Möglichkeit habe ich schon ausprobiert, und zwar Altkleider einem Kleider-Ankauf zu schicken. Wie dies funktioniert ist ganz einfach: Ihr sucht eure nicht gebrauchten Sachen zusammen, packt diese in einen Karton und bringt ihn einfach an eure nächste Postfiliale zum Abholen. Dabei müsst ihr meistens keine Versandkosten zahlen, wenn ihr den angehängten Retoure-Schein ausdruckt. Einige Ankauf-Seiten sind z.B. Ankauf-KleidungMomox oder Kleiderfuchs. Der Nachteil an diesen Seiten ist allerdings, dass eure Sachen meist im top Zustand sein müssen und die Pakete erst ab einer gewissen Menge genommen werden. Dazu kommt, dass ihr manchmal sehr wenig für eure Sachen bekommt, vor allem wenn es sich nicht um hochwertige Sachen oder Designerware hält.

5. Tauschparty
Eine spaßige Methode seinen Kleiderschrank etwas auszumisten, ist eine Tauschparty mit euren Freunden zu veranstalten. Jeder bringt einfach ein paar Teile mit, die er nicht mehr braucht und vielleicht gefallen sie ja einem anderen. Dadurch findet ihr selbst vielleicht auch ein paar tolle Teile oder ihr verschenkt sie euren Freunden einfach, so wisst ihr zumindest, dass eure Klamotten in guten Händen sind.


Follow my blog with Bloglovin

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Sehr schöner Beitrag. Wir machen auch immer gerne Tauschpartys. Wie du schon geschrieben hast, man weiß die Kleidung ist dann auch in guten Händen :)

    Viele liebe Grüße,
    Jules von today is ...

    AntwortenLöschen
  2. Super tolle Ideen. Ich gehe super gerne mit meiner Kleidung auf den Flohmarkt oder Spende sie anderen Menschen. Eine Tauschparty habe ich bis jetzt noch nicht gemacht aber wäre sicherlich auch eine tolle Idee :)

    Bei mir gibt es zurzeit ein Shopping-Gutschein von AboutYou.de im Wert von 100€ zu gewinnen - vielleicht hast du ja Lust mitzumachen :) - http://www.measlychocolate.de/2015/11/100-coupon-from-about-you-giveaway_20.html

    Liebe Grüße
    http://www.measlychocolate.de

    AntwortenLöschen
  3. Da sind wirklich einige tolle Ideen dabei, auf so eine Tauschparty hätte ich mal richtig lust :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  4. Das, was der H&M macht finde ich einfach toll. hab auch schon davon gehört. Ein wirklich toller Post. Ich kenne das problem mit zu vielen Kleidungsstücke nur zu gut. Jedoch gebe ich meine Kleidungsstücke immer an meine Schwester, da sie jünger als ich ist und sie vielleicht noch gebrauchen kann
    kiss, cleo
    www.cretivschreiben.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Super gute Ideen muss ich sagen! Das mit H&M wusste ich noch gar nicht - aber wahrscheinlich sollte ich dann auch nicht gleich was Neues da kaufen, sonst war's ja für die Katz hihi.
    Die anderen Punkte stehen jedenfalls auf meiner Liste für Januar!
    Liebe Grüße,
    Corinna von http://www.kissenundkarma.de/

    AntwortenLöschen

Instagram: @sandy_heart